IMG_0711
Freibad
Slide
previous arrow
next arrow

Die Samtgemeinde Wathlingen auf dem Segway erkunden

Nächste Tour am Sonntag 12. Juni 2022 – Status: Es gibt noch freie Plätze

Jetzt Segway-Tour buchen

Eine ausführliche Einweisung in die Bedienung erfolgt zu Beginn jeder Tour. Neugierige ab 14 Jahren können an dem Termin teilnehmen. Es besteht Versicherungsschutz und Fahrradhelme werden kostenfrei gestellt. Die Teilnahmegebühr beträgt 45 Euro pro Person.  In einer Gruppe von sechs bis 12 Personen geht der Elektrofahrspass um 11:00 Uhr los und dauert zwei Stunden plus Pausen. Die gemütliche Tour zeigt besonders sehenswerte Plätze der Samtgemeinde.   

Mit Unterstützung von NIKU:

Samtgemeinde Wathlingen

STADTRADELN von 11.06. bis 01.07.2022

STADTRADELN ist ein Wettbewerb, bei dem es darum geht, 21 Tage lang möglichst viele Alltagswege klimafreundlich mit dem Fahrrad zurückzulegen. Dabei ist es egal, ob du bereits jeden Tag fährst oder bisher eher selten mit dem Rad unterwegs bist. Jeder Kilometer zählt – erst recht wenn du ihn sonst mit dem Auto zurückgelegt hättest.

STADTRADELN ist ein Wettbewerb, bei dem es darum geht, 21 Tage lang möglichst viele Alltagswege klimafreundlich mit dem Fahrrad zurückzulegen. Dabei ist es egal, ob du bereits jeden Tag fährst oder bisher eher selten mit dem Rad unterwegs bist. Jeder Kilometer zählt – erst recht wenn du ihn sonst mit dem Auto zurückgelegt hättest.

Claudia Sommer

Samtgemeindebürgermeistrin

Eröffnungs-RADTOUREN am 11. Juni

Am 11.06. ab 15:00 Uhr wird es auf dem Herz-Ass Platz in Nienhagen eine Radtour (2 Std) zur Eröffnung des Stadtradelns geben. Bitte melden Sie sich dazu unter kontakt@ni-ku.de an. Rückfragen gerne unter 017244-77503.

 

So kann man gewinnen

1. Team mit den meisten km
Fahrer*in

2. (Einzelperson) mit den meisten km
3. Abgeordneter mit den meisten km
4. Team mit den meisten aktiven Fahrern

Folgende Teams haben sich (Stand 01.06.) angemeldet!

AKTION STAEDTERADELN SUCHT „STARS“ – Jetzt bewerben

iel des STADTRADELN ist es, beruflich und privat möglichst viele Wege mit dem Rad zurückzulegen.

Die Sonderkategorie STADTRADELN-Star bietet die Möglichkeit, noch einen Schritt weiter zu gehen – denn STADTRADELN-Stars dürfen 21 STADTRADELN-Tage also von 11. Juni – 01. Juli am Stück kein Auto von innen sehen.

Kommunalpolitiker; Geschäftsführende oder andere Personen des öffentlichen Lebens, sind besonders dazu aufgerufen, als STADTRADELN-Stars an den Start zu gehen und ihre Kommune in besonderer Weise bei der Kampagne zu repräsentieren. Prinzipiell können aber alle Radelnden STADTRADELN-Stars werden (max. 5 pro Kommune).

Sollten mehr als 5 Bewerbungen eingehen entscheidet das Orgateam.

Der oder die ausgewählten STADTRADELN-Stars müssen ihr Fahrzeug mit einer Plane abdecken, abstellen und die Autoschlüssel feierlich bei der Samtgemeindebürgermeisterin Claudia Sommer abgeben. Außerdem werden regelmäßige Videos gedreht um zu erfahren,wie die Stars mit der Situation zurecht kommen. 

Das müssen die „Stars“ umsetzen:

Während der gesamten 21 Tage darf kein Auto von den „Stars“ genutzt werden, auch keine Mitfahrgelegenheiten (ÖPNV/Zugfahrten sind erlaubt). Die STADTRADELN-Stars müssen zum Start des Aktionszeitraums ein Statement und Bild bei dem Orgateam abgeben. Mindestens am Ende einer jeden STADTRADELN-Woche muss über die Erfahrungen als Alltagsradler*in im STADTRADELN-Blog berichtet werden. Dies kann durch Text-oder Bildbeiträge sowie anhand von Videobeiträgen geschehen. Der letzte (und mindestens dritte) Blogeintrag muss bis zum Ende der Kilometereintragungsfrist erfolgt sein. Außerdem müssen mindestens am Ende einer jeden STADTRADELN-Woche Kilometer online eingetragen werden. Lokale Koordinator*innen sind von der Teilnahme in der Sonderkategorie STADTRADELN-Star ausgeschlossen.

Interessierte, die diese Challenge mitmachen möchten, können sich unter stadtradeln@wathlingen.de bis zum 08. Juni bewerben.

Stadtradeln in der Samtgemeinde Wathlingen

Jetzt kostenfrei anmelden. Gründen Sie ein Team oder kommen Sie in ein bestehendes.

DAS IST STADTRADELN

Wir glauben, man kann den Menschen viel über die Vorteile des Radfahrens erzählen. Am wirksamsten überzeugt man sie aber, wenn sie für 21 Tage einfach mal selbst aufs Rad steigen.

Die Ergebnisse des Wettbewerbs zeigen, wie viele Menschen bereits mit dem Fahrrad unterwegs sind und dadurch einen Beitrag zum Klimaschutz leisten. Damit noch mehr Menschen dauerhaft vom Auto aufs Rad umsteigen, braucht es eine Radinfrastruktur, auf der sie schnell und sicher ans Ziel kommen.

Um  auf die Bedürfnisse der Radfahrenden aufmerksam zu machen, richtet sich das STADTRADELN auch an die Kommunalpolitiker*innen. Sie sind die Entscheidungsträger*innen, wenn es um die Radinfrastruktur und damit praktischen Klimaschutz vor Ort geht. Während der Aktion nehmen sie selbst die Lenkerperspektive ein und erfahren, wo die Kommune schon fahrradfreundlich ist  und wo noch nachgebessert werden muss.

Damit die Kommunalverwaltung es leichter hat, die Radinfrastruktur gezielt zu verbessern, kann sie über unsere Bürgerbeteiligungsplattform RADar! direkt auf das Wissen ihrer Bürger*innen als Radexpert*innen des Alltags zurückgreifen. Die Radelnden melden ihrer Verwaltung Schlaglöcher, plötzlich endende Radwege oder eine unübersichtliche Verkehrsführung direkt in einem digitalen Stadtplan und die Verwaltung nimmt sich der Sache an. Aber auch von der STADTRADELN-App profitiert die Radverkehrsplanung bei dir vor Ort. Denn die beim STADTRADELN per App getrackten Strecken werden anonymisiert von der Technischen Universität Dresden ausgewertet. Die Erkenntnisse – zum Beispiel wo wie viel und wie schnell gefahren wird oder wo der Radverkehrsfluss verlangsamt wird – können den Kommunen bereitgestellt werden.

Über viele Jahrzehnte war das Auto die relevante Kategorie im Bereich Mobilität. Das muss sich ändern, um verkehrsbedingte Umweltschäden zu reduzieren! Da die Verkehrswende im Kopf beginnt, wollen wir das Thema Radverkehr im öffentlichen Diskurs präsenter machen. Dafür schafft das STADTRADELN überregional und lokal in den Kommunen Kommunikationsanlässe.

Unser Erklärvideo zur Aktion:

Freitag 02. September 2022

Lesung Schauspieler Helmut ZIERL

(Achtung am 03. September weitere Vorstellung – nicht im Abo enthalten)

 

Lesung: «Adressat unbekannt», erstmals 1938


veröffentlicht, ist ein literarisches Meisterwerk von beklemmender Aktualität. Gestaltet als
Briefwechsel zwischen einem Deutschen und einem amerikanischen Juden in den Monaten um Hitlers Machtergreifung, zeichnet dieser Roman in bewegender Schlichtheit die dramatische Entwicklung einer Freundschaft. «Selten ist so viel in solcher Dichte ausgedrückt worden», heißt es in einer Rezension. «Welche Hellsichtigkeit! Und welche Kraft!» Der Text wurde 1938 als Fortsetzung in einer Zeitschrift veröffentlicht, geriet dann über sechzig Jahre lang in Vergessenheit.

 

Kurz: Schischyphusch oder Der Kellner meines Onkels

Die Kurzgeschichte gehört zu den ungewöhnlich heiteren und humorvollen Texten Wolfgang Borcherts und zu seinen bekanntesten Werken. Aus der Sicht eines kleinen Jungen wird die Begegnung zweier ganz unterschiedlicher Menschen geschildert, die lediglich eine Gemeinsamkeit haben: Beide lispeln. Der Sprechfehler führt anfänglich zu Missverständnissen, später jedoch zur Verständigung und Freundschaft der beiden Leidensgenossen. Der Titel nimmt Bezug auf die griechische Mythengestalt Sisypus, die sowohl den Spitznamen eines Kellners angeregt hat als auch sein Schicksal versinnbildlicht. Die zweite Hauptfigur geht auf Borcherts realen Onkel Hans Salchow zurück. (Auszug Wikipedia)

ZUSATZ-VERANSTALTUNG AM 03. September

(Extra zum Abo dazu buchen) Samstag  03. September 2022 –  Matinee

Helmut ZIERL liest aus seinem  Buch  „Follow the sun“ ~ der Sommer meines Lebens!

1971, Lütjensee in der norddeutschen Provinz: Helmut Zierl ist 16 und steht mit seinem Armeesack an der Autobahnauffahrt Richtung Süden. Erst hat ihn die Schule rausgeschmissen, dann auch noch sein Vater. Und er denkt sich: Einfach der Sonne entgegen, mit 200 Mark in der Tasche den Sinn des Lebens suchen. Was folgt, sind drei Monate voller Liebe, Sex und Drogen, eine geballte Ladung Lebenserfahrung, die ihn an seine Grenze bringt. Drei Monate, die seinem Leben eine neue Richtung gaben.

Samstag den 19. November 2022

„Ein Abend mit Robert Kreis!“

Entertainer Robert Kreis 

Er ist im deutschsprachigen Raum seit über 40 Jahren in vielen Theatern sehr erfolgreich vertreten, und stets ein gern gesehener Künstler.

Er hat sich den 20er und 30er Jahren verschrieben, schlägt aber immer mit wachem Auge einen Bogen zur heutigen Zeit und sein Soloprogramm ist eine wunderbare Zusammenstellung aus Conferencen und Gesang, sich selbst am Flügel begleitend mit der ihm ganz eigenen einmaligen Mimik.

 Bekannt ist er auch für sein sehr humorvolles und dabei auf entsprechendem Niveau bleibendem Programm. Er hinterlässt immer ein begeistertes, heiter beschwingtes Publikum.

 

Danke an die Unterstützer: